SVC auf Regionalliga-Kurs – Tabellenspitze durch hart umkämpftes Spiel gegen Hannover verteidigt

SVC auf Regionalliga-Kurs – Tabellenspitze durch hart umkämpftes Spiel gegen Hannover verteidigt

Die Belmer Damenmannschaft startet erfolgreich in das neue Basketballjahr und gute Trainingsbeteiligung seit den Ferien macht sich bezahlt.

An diesem Sonntag hatten die Damen der ersten Basketballmannschaft vom SVC Belm-Powe die Linden-Dudes aus Hannover zu Gast.

Durch das Hinspiel in Hannover konnten die Belmerinnen letztes Jahr ihren ersten Sieg in der Oberliga einfahren. Nun ging es darum diese gute Leistung wieder abzurufen, trotz verletzungsbedingtem Ausfall der starken Centerin Helen aus dem Hinspiel.

Nachdem der Osnabrücker TB, bisheriger Tabellenführer, letztes Wochenende gegen Bremen verloren hat, standen die Damen nun ganz oben in der Oberliga. Und dieser erste Platz sollte verteidigt werden.

Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr konzentriert und ausgeglichen. Durch guten Zug zum Korb, konnte der SVC einige Punkte an der Freiwurflinie sammeln. Die Gegner blieben aber im Angriff auch stets erfolgreich, so dass die ersten 10 Minuten mit einer knappen Führung von 4 Punkten für die Linden Dudes ausgingen.
Im zweiten Viertel konnten die Belmerinnen mit einem 15-Punkte-Lauf ein starkes Zeichen setzten. Durch eine tolle Mannschaftsleistung haben sie das Viertel mit 23:5 gewonnen und sind mit einer 14-Punkte-Führung in die Halbzeit gegangen.
Nach 5 Minuten Kaffeeklatsch mit den zahlreichen Fans, wärmten sich die Belmer Spielerinnen wieder auf, um nach der Pause weiter konzentriert ihre Leistungen zu zeigen.
Leider knickte das Team, wie schon so oft, im dritten Viertel ein. Das Spiel wurde körperlicher und die Gegner aus Hannover zeigten sich treffsicher und hochmotiviert. Dadurch schrumpfte der Vorsprung immer weiter auf bis zu 2 Punkte. Zum Glück hatte das Belmer Team auf die Treffer der Gegner im 1-Gegen-1 und von der Dreierlinie immer wieder eine passende Antwort, sodass die Führung nicht abgegeben wurde.
In das letzte Viertel starteten die Belmerinnen also mit einem knappen, hart umkämpften Vorsprung von 4 Punkten. Dem Team war bewusst, dass es nun um alles ging und so motivierten sie sich trotz steigendem Leistungsdruck immer wieder gegenseitig. Vier Minuten vor Schluss konnte es spannender nicht sein bei einem Punktestand von 66:64. Den Zuschauern wurde richtig was geboten. Die Damen kämpften um jeden Ball und jeder Treffer wurde gefeiert.
Rechtzeitig fanden die Wildcats zurück in ihr Spiel aus der ersten Halbzeit. Durch einen soliden 13-Punkte-Lauf und viele Fouls auf gegnerischer Seite gewannen die Belmerinnen das Spiel am Ende deutlich mit 81:66.

So verteidigt der SVC die überraschende aber verdiente Tabellenspitze der Oberliga. Es gilt in den nächsten Spielen einen kühlen Kopf zu bewahren, um weiter die Chance auf Meldung in der Regionalliga zu behalten.

Auf dem Feld stand diesen Sonntag ein breiter Kader von 11 Spielerinnen: Teresa Placke (28), Lotta Eichmeyer (13), Sara Wiegard (12), Lea Helmich (12), Alisa Plümer (4), Loreen Götze (4), Nina Gersting (4), Corinna Dittmann (2), Anna Eichmeyer (2), Sandra Tiesmeyer und Laura Klefoth.

Zwischenergebnisse: 15:19 / 38:24 / 55:51 / 81:66

Am nächsten Wochenende haben die Damen spielfrei. Daumen dürfen am Samstag (27.01) trotzdem gedrückt werden, wenn im Alando der Leo-Award verliehen wird. Die Wildcats aus Belm sind aufgrund ihrer starken Leistungen als Aufsteiger nominiert als Mannschaft des Jahres!

Das nächste Spiel findet wieder in eigener Halle statt. Am 04. Februar empfängt der SVC den für sie noch unbekannten Gegner aus Osterholz, zurzeit Tabellenfünfter. Um 14 Uhr geht’s los und alle Freunde, Fans, Bekannte und Neugierige sind wieder eingeladen den Sonntagnachmittag in der Sporthalle am Heideweg zu verbringen und für Stimmung zu sorgen. Es lohnt sich!