Einbruch

Was sollen wir sagen, über 14 Monate sind vergangen seitdem wir das letzte Mal nächtlichen Besuch hatten.

Wir haben wirklich gedacht, so langsam weiß auch der letzte Esel, dass es in einem Sportverein nichts zu holen gibt, schließlich hatten wir das in Verbindung mit den beiden Einbrüchen 2016 auch so berichtet. Sicherheitshalber wurde das dann in der vergangenen Nacht noch einmal in unserer Geschäftsstelle kontrolliert. Man kann in der heutigen Zeit ja auch einfach nicht einfach glauben was so geschrieben wird.

Die Millionen aus dem Mosel-Transfer, die Meisterschale, den goldenen Tischtennisball und den Bürgermeisterpokal heben wir allerdings in unserem Bankschließfach (Markring 17) auf. Hier dürfen sich die nächtlichen Besucher jederzeit gerne melden.

Ansonsten gilt wie immer, wer etwas gesehen hat, darf das gerne persönlich oder auch anonym an das Präsidium oder die Polizei in Belm melden. Wir sind für jeden Hinweis dankbar.