Gerechtes Unentschieden am Heideweg

Liebe Grüße nach Niedermark und Glane. So lässt es sich mit einem Punkt gegen Viktoria Gesmold wirklich leben. Wie das Spiel gelaufen ist, könnt ihr im folgenden Bericht von Trainer Markus Lepper lesen:

Gerechtes Unentschieden am Heideweg
Die Anfangsphase gehörte klar dem Gastgeber aus Belm. Nach 2 Minuten hatte man schon die erste gute Gelegenheit, aber ein Fehler der Gäste im Aufbau konnten die Belmer nicht nutzen. Belm blieb nach vorne beweglich und hatte zwei weitere gute Möglichkeiten, die aber freistehend nicht untergebracht werden konnten. In der 16. Minute drang man mit Tempo in den Strafraum der Gäste ein und konnte nur mit einem Foulspiel gestoppt werden. Der berechtigte Strafstoß wurde sicher verwandelt. Das Spiel gestaltete sich nun offener und die Gäste von Viktoria Gesmold deuteten immer wieder an das sie über eine sehr talentierte Mannschaft verfügt. Der Ausgleich fiel dann zwar überraschend aber technisch schon gut anzuschauen. Ein Lupfer aus vollem Lauf fand im Heimischen Strafraum einen dankbaren Abnehmer.
Kurz vor dem Seitenwechsel hatte Belm noch zweimal den Führungstreffer auf den Fuß. Mit einer spektakulären Parade konnte der Gästekeeper einen tollen Schuss noch an die Latte lenken und auch in der 45 Minute verzog man aus 14 Meter freistehend. Bis hierher ein sehr schmeichelhaftes Remis für Gesmold.
In der zweiten Halbzeit diktierte der Gast aber zunehmend die Partie und kam auch zu zwei sehr guten Tormöglichkeiten. Belm reagierte nur noch und sorgte kaum noch für Entlastung.
Aufgrund der zweiten Halbzeit ein absolut gerechtes Ergebnis.
Der SVC wünscht dem Gästecoach Benjamin Hettwer mit seiner Viktoria viel Erfolg für die Zukunft.

Bericht: Markus Lepper