2. und 3. Herren : Im Gleichschritt zweimal 9:3

So darf es weitergehen!

Nach gut zweimonatiger Punktspielpause ging es am vergangenen Wochenende auch für die 2. und 3. Herren zum Rückrundenstart in eigener Halle um wichtige Punkte um den Klassenerhalt.

Den Anfang machte am Samstag die 3., die auf den Tabellenzweiten aus Nortrup traf. Hatte es im Hinspiel noch ein 0:9-Debakel gegeben, traten die Mannen um Hubert H. zum Rückspiel etwas optimistischer an die Tische. Grund natürlich die Aufstellungen. Wir mit der „Top-Fünf und Alfons S.“, die Gegner sogar in Bestbesetzung, allerdings ohne ihre Ex-Nummer zwei. Ein optimaler Doppel-Start und zwei wichtige Punkte im oberen Paarkreuz waren die Basis für ein nie erwartetes, und in dieser Höhe fast schon sensationell deutliches 9:3. Ein toller Start!

Ungewöhnlich, aber durchaus erwünscht, ging es einen Tag später weiter. TT-Sonntage am Heideweg sind doch eher die Ausnahme, doch heute war es mal wieder soweit. Zu Gast war der designierte Absteiger aus Wissingen, alles andere als ein Sieg wäre somit enttäuschend gewesen. Wir in Bestbesetzung, also inkl. Anh. Der Gast ebenso, doch die ehemalige Nummer eins darf in der Rückrunde aus regeltechnischen Gründen nur noch in der höheren zweiten Mannschaft antreten. Auch hier waren die Doppel die Basis für das letztendlich verdiente 9:3. Somit die „Pflicht“ souverän erfüllt, ab jetzt kommen Kür und viele Spiele mit offenem Ausgang.

Wichtige Punkte in den unteren Tabellendritteln, beide Mannschaften schauen aber weiter nach unten…

29.01.2017, Thomas Schmitz