SVC Belm Powe 1. Herren startet mit Sieg in die neue Saison

 

5 Wochen Vorbereitung und im Grunde genommen weiß keine Truppe so recht wo sie steht. Die Presse schrieb das der SVC der Favorit der Liga ist und Belm sich selber so sehen würde. Das können die Belmer sicherlich so nicht bestätigen, denn weder sieht man sich so, noch hat man dies in der Öffentlichkeit so erzählt. Was nicht bedeutet das man nicht oben mitspielen möchte.

Der SVC konnte auch an diesem Wochenende wieder mal mehr verletzte oder Kranke Spieler um den Platz begrüßen als die die im Kader standen.
Das erste Spiel war dennoch ein besonderes für die Truppe, konnte man zu dieser Saison 2 Spieler der Sportfreunde Oesede für sich gewinnen.Kevin Kersten fiel leider mit Grippe aus aber für Thorben Kröger war es nach einigen Jahren als Kapitän bei den Sportfreunden sicherlich etwas komisch diesmal ein anderes Trikot zu tragen. Die erste Halbzeit entwickelte sich sehr Temporeich und Kampfbetont. Oesede hatte drei Fernschüsse die jeweils knapp ihr Ziel verfehlten und Belm hatte mehr Ballbesitz und sicherlich die dominantere Spielanlage, aber klare Torchancen waren auch bei der Heimmannschaft Fehlanzeige. So ging es in einem Interessanten Spiel mit einem Leistungsgerechten Remis in die Halbzeit.
Nach dem Wechsel ein anderes Bild , denn Belm erspielte sich nun auch Torchancen und nach einer tollen Flanke von Michel Rensen , konnte der neue Kapitän Tim Becker per Kopf vollenden. Nur zwei Minuten später setzte sich Neuzugang Luca Kleine Heitmeyer geschickt durch und bediente Steffen Risius , der nur noch einzuschieben brauchte. Luca hätte sich wiederum selbst für seine Leistung belohnen können , scheiterte aber vorm Oeseder Schlussmann freistehend. Nachdem der SVC an der Latte und im Nachschuss scheiterte hatte auch Oesede ihre einzige aber Qualitativ Hochwertige Torchance. Der Gast scheiterte aber per Strafstoß am Belmer Schlussmann Niklas Ihlenburg in der 70. Minute.
Die Heimmannschaft machte dies aber in der 80 Minute nicht besser als Steffen Risius vom Elfmeterpunkt am Oeseder Schlussmann scheiterte. Nachdem ein Standart der Belmer in der 86. Minute an der Latte klatschte, ging doch noch einer rein. Denis Becker reagierte nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Jonas Riemann am schnellsten und schloss in der 88. Minute mit links ins kurze Eck ab. Dem SVC fiel nach Schlusspfiff ein Stein vom Herzen, denn letzte Saison wurde der Start kräftig vermasselt.
Fazit: Sicherlich steht in Belm noch viel Arbeit an, aber der Sieg war auch in der Höhe absolut verdient!!