BW Hollage II vs. III .: 5-9

Läuft…

Spitzenspiel in der Kreisliga Nord, der Dritte forderte den Ersten in eigener Halle. Auch gegen die ambitionierte Zweitvertretung  aus der Nachbargemeinde gab es früh einen Plan B. Dieser besagte u.a., dass man die nach eigenem Bekunden aufstiegswilligen Youngster aus Hollage mit ihren eigenen Waffen schlagen wollte. Einzig die Anzahl der Nachwuchs-Zelluloid-Künstler auf unserer Seite war fraglich. Letztendlich entschlossen wir uns für Matteo und Dennis, die gemeinsam mit Thomas, Burhan, André und Hermann den Angriff auf die Tabellenspitz abwehren wollten. Dafür war ein guter Start in den Doppeln nötig, der nur bedingt gelang. Matteo/Dennis zeigten gegen Jarzyna/Lücking eine tolle Vorstellung, doch Routine siegte (noch). Thomas/Hermann konnten Recker/Placke nur zeitweise in Verlegenheit bringen, doch Burhan/André (vs. Meyer/Lüttkemöller) verhinderten souverän einen Fehlstart.

DSC_4306

Dennis. So sehen Sieger aus…

Danach eine „Demonstration der Stärke“ des Tabellenführers, aber natürlich kamen uns auch die Einzel-Konstellationen sehr entgegen. Einen 6:0-Durchmarsch sieht man trotzdem nicht alle Tage, und nur Matteo musste gegen „Herr Meyer“ in den fünften. 7:2, eine gefährlich Führung!? Die Spannung und somit die Konzentration lässt nach und „die fehlenden Punkte machen wir schon“… Als erstes traf es Thomas, der gegen Recker zuerst chancenlos und dann ein wenig glücklos aber dennoch verdient 0:3 verlor. Dann folgte Burhan, der gegen Placke alles im Griff zu haben schien. Auch hier Satz drei spielentscheidend, da dieser trotz hoher Führung weg ging und damit auch der Spielfluss (1:3). Matteo ließ sich von diesen kleinen Wacklern allerdings wenig beeindrucken und fertigte Jarzyna deutlich 3:0 ab.

 

DSC_4305

Starke Leistung Matteo!

Damit war dann die Entscheidung gefallen, und Hermann machte mit einer sehr konzentrierten Leistung gegen Lücking den Deckel auf die sehr interessante Begegnung. Viele Mannschaften werden gegen diese Hollager Truppe nicht gewinnen…

Ende, alle gesund geblieben und zwei weitere Pluspunkte. Nächste Woche kommt mit Nortrup II die einzige Mannschaft der Hinrunde, die uns schlagen konnte. Mal schauen, mit welcher Aufstellung wir versuchen, diese Scharte auszuwetzen.

13.02.2016, Thomas Schmitz