Final Four Kreispokal 2016: Eigene Gesetzte…

Das der Pokal seine eigenen Gesetzte hat, ist im Tischtennis tatsächlich nicht ungewöhnlich. Spielklassenvorgaben waren früher auch im Erwachsenenbereich üblich, heute nur noch bei den Schülern und Jugendlichen. Pro Spielklasse einen Punkt je Satz gibt es aktuell!

Der Weg zu diesem Final-Samstag war geplant als willkommene Abwechslung zu den übersichtlichen Punktspiel-Terminen, doch ein Freilos im Achtel- sowie unwillige Gegner im Viertelfinale machten auch diesen Wettbewerb zu einer unbefriedigenden Angelegenheit.

Das Halbfinal (09.01.16; 10:00 Uhr) gegen den aktuellen Tabellenführer der Kreisliga Nord (Quakenbrück) wurde trotz indisponierten Justus eine deutliche Angelegenheit. Matteo und Dennis kamen mit der Zwei-Punkte-Vorgabe nach einigen Startschwierigkeiten immer besser klar, dass 5:2 letztendlich verdient.

DSC_4335

Das Final (09.01.16; 11:43 Uhr) wurde dann ebenfalls eine deutliche Angelegenheit, denn die aktuell beste Jugendmannschaft Niedersachsens (SV Wissingen) war dann doch mindestens eine Klasse zu stark. Philipp Kuhnert, Marin Kraetsch und Timm Kröger dominierten nach Belieben. 5:0, der ein oder andere Satz fiel dann aber doch ab…

DSC_4336

09.01.16; 12:43 Uhr: Vizepokal-Sieger Jugend SVC Belm-Powe, auch nicht schlecht!

12.01.16, Thomas Schmitz