Hagener SV – SVC Belm Powe I

14. Spieltag: Hagener SV – SVC Belm Powe I

Auf dem tollen Kunstrasenplatz in Hagen fand das Spiel der Verfolger statt. Belm musste einen Dreier einfahren wenn man weiterhin um die besseren Plätze mitspielen wollte. Hagen wollte unbedingt den Negativtrend mit 2 Niederlagen in Folge stoppen.

So entwickelte sich von Beginn an ein Spiel, in dem man gerade dem Gast aus Belm eine leichte Verkrampfung anmerken konnte. Hagen ging vorne drauf und die Concorden fanden fußballerisch nicht den Weg aus der eigenen Hälfte. Viele Rückpässe zum eigenen Torwart waren die Konsequenz. Leider war in der 13. Minute ein Rückpass zu kurz den der aufmerksame Hagener Stürmer erlaufen konnte und vor dem Belmer Schlussmann am Ball kam und zur Führung einschob.

Bis Mitte der Halbzeit ging die Führung des Gastgebers dann auch in Ordnung. Anschließend bekam Belm immer mehr Kontrolle über das Spiel und hatte auch seine Chancen. Der Heimtorwart konnte bis zum Halbzeitpfiff zweimal Glänzend parieren und erhielt damit die Pausenführung des Hagener SV!
Belm merkte, dass sie nicht chancenlos waren und setzten mit Beginn der zweiten Halbzeit mehr auf spielerische Mittel.
!!Selten sah man auf Kreisebene so ein tolles Tor wie den Ausgleich der Belmer!! Ein hoher Ball kam von außen in den Strafraum und der Belmer Angreifer setzte spektakulär zum Fallrückzieher an, wie aus dem Schulbuch wurde der Ball getroffen und schlug dann unhaltbar ins lange Eck ein. Wäre eine Kamera vor Ort da gewesen, könnte man dieses Tor gerne verschicken, es wäre mit Sicherheit das „Tor des Monats“.

Belm bekam durch diesen Klasse Ausgleich wieder Selbstvertrauen und man merkte den Gästen dieses auch an. Der zweite Treffer der Belmer in der 54 Minute war ebenso schön anzuschauen als ein Hammer volley unter die Latte genetzt wurde. Hagen blieb nicht lange geschockt und versuchte wieder mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen, ein offenes Spiel war es nun mit Chancen auf beiden Seiten. Belm konnte aber nach einem Freistoß auf 1:3 per Kopf erhöhen.

Nun sah alles nach einem sicheren Auswärtssieg aus, aber Hagen kam nochmal nach einen sehr langen Diagonalball zum Anschluss. Als das 4:2 der Gäste in der 84. Minute nach toller Vorarbeit fiel hatte Belm sogar noch Chancen auf das 5.Tor, dieses hätte allerdings den Spielerverlauf widersprochen.

Wichtige „drei“ Punkte für die Belmer gegen eine Hagener Truppe die völlig zu Recht da oben mit dran steht. Eine ganz tolle enge Liga die auch an diesem Spieltag gezeigt hat, das es wohl vorerst keine Mannschaft gibt, die den anderen klar voraus ist.

Wenn man gewinnt kann man es immer leicht sagen, aber ich möchte einmal die tolle Leistung des Schiedsrichters erwähnen, der mit nur 2 gelben Karten auskam und mit seiner ruhigen Art für Ruhe auf dem Platz sorgte und zu jeder Zeit das Spiel im Griff hatte Klasse Leistung vom gesamten Gespann.

Bericht: Markus Lepper