Kreismeisterschaften 2015: Eine runde Sache mit Ecken und Kanten…

Wie alljährlich üblich, lädt der Tischtennis-Kreisverband Osnabrück-Land Anfang Oktober zur ersten offiziellen Veranstaltung der Saison. In Sage und Schreibe 28 (achtundzwanzig!) unterschiedlichen Konkurrenzen wurden an zwei Tagen die Sieger der Kreisindividualmeisterschaften, oder kurz Kreismeisterschaften, gesucht und auch gefunden. Die Ausrichter bzw. Durchführer des BW Hollage legten sich vom 10.-11.10.15 mit großem Engagement und Personalaufwand ins Zeug, um auch kulinarisch das Beste aus dieser Veranstaltung herauszuholen. Aus meiner Sicht mit vollem Erfolg. Dem wollten die Teilnehmer aus unserer Abteilung natürlich in nichts nachstehen und taten es dem Veranstalter gleich. Bei der männl. Jugend starteten am Samstag mit Matteo K., Lukas K., Dennis N., Jan E., und Matthis a.d.K. ein leistungsmäßiger Querschnitt unseres Nachwuchses. Da ich selber nicht vor Ort seien konnte, hier die Kurzfassung der Ereignisse (von Axel K. dokumentiert): Matteo, Lukas und Dennis souverän aus der Gruppe. Dann verliert Matteo im Viertelfinale und wird letztendlich siebter. Lukas und Dennis haben Los-Pech und bekommen es schon im Achtelfinale mit den Turnierfavoriten P. Kuhnert und H. Bietendorf (beide Niedersachens-Liga oben) zu tun und scheiden aus. Matthis und Jan waren dabei und sammelten viele Erfahrungen. Sieger wurde die Nummer drei der N’sachsen-Liga Mannschaft aus Wissingen M. Krätsch. Bei den Schüler B schlug sich Simon P. als Tabellenzweiter bis ins Achtelfinale durch, wo dann leider ebenfalls Endstation war.

Tag zwei mit Schülerin  A  Jana  S., Schüler A  Linus P., Lukas K., Dennis N., Ben K. und Herren D/E mit Matteo K, Martin S. sowie Minh. Als einziger Betreuer von 10:30 – 13:00 Uhr also alle Hände (bzw. Mund) voll zu tun, wie tags zuvor auch für Axel K.! Jana sehr schwankend und etwas unnötig in der Gruppe nur dritte und damit raus. Linus, Lukas und Dennis souverän durch die Gruppe, wobei sich Dennis mit Noppenspezialist H. Engel (BL, oben) ein hochklassiges Duell um den Gruppensieg lieferte. Noch behielt die Noppe knapp die Oberhand! Ben hatte Glück und wurde mit nur einem Sieg in der Gruppe noch Zweiter, und auch im Achtelfinale wartete ein schlagbarer Gegner. Gleiches galt dann auch für Lukas und Dennis, nur für Linus schien die „Doppelpause“ zu lang. Damit hatten wir also drei Concorden im Viertelfinale, doch nur für einen sollte die Reise noch weitergehen. Dennis lief auf Turnierfavorit P. Rietschel (N’sachens-Liga) auf und unterlag 1:3, Ben bekam es mit B. Althoff (N’sachsen-Liga) zu tun und musste ebenfalls gratulieren. Lukas wollte es gegen H. Engel besser als sein Vereinskamerad Dennis machen (s.o.) und ihm gelang tatsächlich die Überraschung. Knapp aber durchaus verdient ging es ins Halbfinale, wo dann gegen B. Althoff Endstation war. Um eine klar definierte und transparente Nachrücker-Regelung für die kommenden Bezirksmeisterschaften zu erhalten, werden auch die Plätze 3-8 ausgespielt. Hier errangen Lukas, Dennis und Ben die Plätze drei, sechs und acht! Respekt dafür und wir wünschen Lukas viel Erfolg auf den BM 2015 in Oesede! In der eher unwichtigen Doppelkonkurrenz wurden Lukas und Dennis in einem hochklassigen und spannenden Endspiel Vizekreismeister gegen Rietschel / Althoff.

Matteo soll auch die Herren D/E-Klasse aufgemischt haben und erst im Viertelfinal (5. Satz 9:11) ausgeschieden sein! Über den Verbleib von Martin S. und Minh gibt es bis heute keine klaren Erkenntnisse….

Das Resümee von Axel und Thomas allerdings sehr klar: Eine tolle Leistung aller Mädels und Jungs, Benehmen und Auftreten absolut beispielhaft, und auch der Zusammenhalt und die Hilfsbereitschaft untereinander wirklich Klasse!  Vielen Dank auch an Axel K. für sein zweitägiges Coaching auf allen Ebenen!

Belm 12.10.15, Thomas Schmitz